Windkraft-Fotowettbewerb 2018
Einsendeschluss: 31. August 2018

2010: Filmsymposium - Veränderungen in der Branche

Die Referenten des Filmsymposiums 2010 © Roland PittnerFilmsymposium 2010 © Dietmar Baurecht

2010 beschäftigte sich das vom Zentrum für Kreativwirtschaft und dem Offenen Haus Oberwart (OHO) veranstaltete Symposium unter dem Titel „OpenCinema" mit den rapiden Veränderungen in der Filmbranche. Durch billigere Technik und den Innovationen des Internets im Bereich des Web 2.0 sind neue und vielfältige Möglichkeiten entstanden ein Filmprojekt zu realisieren und zu vermarkten. Dass diese Entwicklung nicht immer ein Vorteil für Filmschaffende und die Filmwirtschaft hinsichtlich Qualität, Wertschöpfung und Urheberrechte ist, versteht sich von selbst.

Als Vortragende waren geladen: Orhan Kipcak (Ausbildung), Wolfgang Lehrner (Praxis), Susanne Guggenberger (Rechte) und Ronald H. Tuschl (politische Aspekte). Im Anschluss gab es eine Podiumsdiskussion zum Thema „Neue Formate?" mit den vier Referenten und den eingeladenen Regisseuren der Burgenländischen Filmtage, Thomas Lehner und Houchang Allahyari.

  • Ausbildung - Orhan Kipcak (FH Joanneum
    Die Vermittlung von Basiswissen, mit dem sich Absolventen der Fachhochschule ebenso auf ein freies künstlerisches wie ein kommerzielles Betätigungsfeld im Auftrag der Industrie hin entwickeln können.
  • Praxis - Wolfgang Lehrner (Akademie der angewandten Künste Wien)
    Die Praxis als Medienkünstler, anschaulich gemacht anhand eigener Werke (Powerpoint-Präsentation)
  • Rechte - Susanne Guggenberger (DOK Leipzig)
    Einführung in Filmvertrieb und Filmmarketing - aktuelle Entwicklungen, Trends und Visionen des weltweiten Filmmarktes. Wie verändern sich Vertriebsstrategien und welches sind die Wege, auf denen ein Film sein Publikum erreicht? Was macht heute ein erfolgreiches Vertriebskonzept aus? Welche Rolle spielt dabei Social Networking?
  • Politische Aspekte - Ronald H. Tuschl (European Peace University - Stadtschlaining)
    Die Praxis von Zensur- und Überwachungssystemen in elektronischen Datensystemen und deren Auswirkungen auf Rechtsstaatlichkeit und demokratische Partizipation.

Moderiert wurde das Symposium von Walter Reiss (ORF).

zurück