Das patentierte Logo & sein Plagiat

Workshop - Geistiges Eigentum © zVgRechtsanwalt DDr. Meinhard Ciresa © zVg

Zum Workshop "Geistiges Eigentum - Das patentierte Logo & sein Plagiat" am 5. Dezember (Beginn: 17 Uhr) sind Unternehmen, DesignerInnen, Nonprofit-Organisationen der Kreativwirtschaft eingeladen. Rechtsanwalt Meinhard Ciresa gibt Einblick in diese Thematik. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos.

Teil 1: Themenfelder des Workshops:

  • Logo – das ist etwas, was als grafische Leistung nach Urheberrecht geschützt sein kann – aber nicht zwangsläufig geschützt sein muss
  • Patentiert – dies weist den Weg zum Patentrecht; allerdings können Logos niemals patentiert werden, weil sie keine technischen Erfindungen sind.
  • Und wie passt der „Lindt-Osterhase“ in dieses System? Ist er als Geschmacksmuster geschützt, weil man ihn esse kann? Oder vielleicht das Design als Musterschutz? Aber was ist an einem sitzenden Osterhasen mit Glöckchen und roter Schleife neu bzw. schützenswert – oder gar schützbar? 
  • Und wie kann man das geistige Eigentum gegen Plagiate überhaupt schützen?
  • In der Pause laden wir Sie recht herzlich zum Netzwerk-Imbiss und zur Ausstellungsschau im designforum Wien zu "Best of Graphik Burgenland im MQ" ein.

Teil 2: Fragen und Anliegen:

  • Bringen Sie ihre Fragen und Anliegen mit und diskutieren Sie gemeinsam.

Um Anmeldung bis 28. November 2013 per E-Mail an projekte@designaustria.at wird gebeten. Die Einladung finden Sie unten.

 
 

Downloads

zurück

 Roman Wappl Roman Wappl
Regionalmanagement Burgenland GmbH
Projektleitung MaC Village
Schloss Jormannsdorf
7431 Bad Tatzmannsdorf

Tel.: work 43 (0)3353/ 20660 - 2474